Trockenhafen

Port Adhoc verfügt über ein spezifisches Know-how zur Entwicklung von Trockenhäfen, einer Lösung gegen mangelnde Liegeplätze in Frankreich.

Der Trockenhafen (oder das Trockenstapellager) ist ausschließlich für Motorboote vorgesehen, da Segelboote aufgrund ihrer Kiele und Bemastungen keinen schnellen Umschlag und keine schnelle Einlagerung erlauben. Die akzeptable Höchstlänge variiert je nach Hafen: sie beträgt in unseren Häfen derzeit ca. 9 Meter .

Die Boote werden auf unserem Bootsplatz auf Stahlracks eingelagert. Unsere Standorte befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Wasser, um die sofortige Verfügbarkeit der Boote zu gewährleisten.

Unsere spezifisch angepassten Ladegeräte gewährleisten ein sicheres Slippen der Boote ohne Beschädigung der Rümpfe in weniger als 3 Minuten. Unsere Trockenhäfen verfügen über Anlegestellen, an denen die Bootsbesitzer ihr Boot auftanken und entladen können.

Das Boot ist ein Synonym für Freiheit. Port-Adhoc gibt Ihnen diese Freiheit, weil Ihnen die gleiche Flexibilität geboten wird wie in Dockhäfen, siehe: in Paimpol sparen Sie z. B. fast eine 3/4 Stunde im Vergleich zu Dockhäfen ein.

Unsere Trockenhäfen fügen sich nahtlos in die Logik einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Entwicklung des Bootssports ein: ohne Antifouling, ohne Ölverschmutzungen, raumsparende Integration in die Landschaft.

Wenn Sie Ihr Boot in einem Trockenhafen von Port Adhoc haben, gilt Ihre einzige Sorge dem Wesentlichen: Schippern!

Betrieb des Trockenhafens

Unsere Kunden profitieren von einem Jahresabonnement, mit dem Sie Ihr Boot beliebig oft zu Wasser lassen können. Wenn ein Kunde ausfahren möchte, genügt es, den Hafen am Vorabend oder am gleichen Tag telefonisch darüber in Kenntnis zu setzen. Das Boot wird vor dem Eintreffen des Kunden zu Wasser gelassen, so dass er nur noch an Bord gehen muss. Bei derRückkehr kümmert sich das Hafenteam um das Boot: aus dem Wasser holen, spülen und dann lagern..

Warum sollte man sein Boot in einem Port Adhoc Trockenhafen haben?

 

Aus Platzgründen: Sie müssen nicht jahrelang auf einen Dockplatz warten!

Aus Sicherheitsgründen: Immer mehr Bootssportler sehen sich mit Vandalismus konfrontiert: Diebstähle von Motoren und Booten, nächtliche Besuche, etc. Darüber hinaus ist ein unbelebtes Boot Strömungen, Gezeiten und Unwettern ausgesetzt… ist es ausreichend an seinem Liegeplatz gesichert worden? Bei Port-Adhoc ist Ihr Boot auf Stahlracks an unserem geschlossenen Standort, der in Kürze mit einer effektiven Alarmanlage versehen sein wird, sicher untergebracht.

Aus Gründen der Flexibilität: 7/7 Slippen in weniger als 5 Minuten. Eingeschränkt durch die Gezeiten an der Atlantikküste, bietet der Trockenhafen eine größere Flexibilität als ein Dockhafen: in Paimpol gewinnen Sie fast eine ¾ Stunde im Vergleich zum Dockhafen. Mit einem Trockenhafen vermeiden Sie auch das Schleppen und den Windenbetrieb, die viel Unterhalt und Zeit rauben.

Aus Gründen der Ersparnisse beim Unterhalt : Wenn ein Boot das ganze Jahr über im Wasser liegt, ist es erforderlich, den Rumpf jährlich zu reinigen (bis zu 500 € Ersparnis bei Antifouling-Mitteln, weniger Umweltverschmutzung, sofortige Erkennung von Öllecks), die Anoden alle 5 Jahre auszutauschen, sich mit wiederkehrenden Stromproblemen in Verbindung mit Feuchtigkeit zu befassen… Mit Port Adhoc ist Ihr Boot, das nach jedem an Landziehen gespült wird, „sicher-trocken“

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zu Trockenhäfen

Alle Fragen, die einem in den Sinn kommen, wenn über Trockenhäfen, die von Port Adhoc betrieben werden, gesprochen wird.

Nein Unsere Maschinen und Regale sind mit Trägern ausgestattet, die speziell für Trockenhäfen entwickelt wurden. Unsere Gabelstapler verfügen über mehr verstellbare Gabeln, damit sie besser an den Transport Ihres Bootes angepasst werden können. Unsere Teams sind speziell für eine vorsichtige und präzise Handhabung geschult.
Ja Ihr Boot steht 24/24, 365 Tage im Jahr zur Verfügung. Es genügt, am Vorabend oder am Tag Ihrer Ankunft kurz telefonisch Ihre Ausfahrt anzukündigen. Unsere Teams setzen Ihr Boot in weniger als 5 Minuten ins Wasser. Sobald Ihr Boot an unseren Anlegern festgemacht wurde, können Sie auftanken und sofort losfahren. Einige unserer Häfen unterliegen jedoch dem Phänomen der Gezeiten. Wenn Sie außerhalb der Öffnungszeiten des Hafens (z. B. nachts) hinausfahren möchten, lassen Sie es uns einfach am Vorabend wissen. Dann lassen wir Ihr Boot abends bei Schließung des Hafens am Anleger. Das gleiche gilt für eine Rückkehr in der Nacht.
Nein Mit unseren Pauschalen können Sie Ihr Boot beliebig oft Slippen lassen.
Ja Auf Wunsch wird Ihr Boot am Boden auf Keilen platziert, so dass Sie in aller Ruhe Zugang haben. Unsere Häfen sind mit Strom- und Wasseranschlüssen ausgestattet: Sie haben alle Zeit, um hier die gewünschte Wartung vorzunehmen.
Ja Auf Ihren Wunsch stellen wir Kontakt zu unseren Partnern her und achten auf die gute Ausführung der Arbeiten, die Sie ihnen anvertrauen: Austausch von Ausstattungen, Reparaturen und Wartung.
Ja Ein Boot, das auf dem Trockenen liegt, benötigt keine Antifouling-Mittel, keine jährliche Erneuerung der Anoden, eine Reihe von Problemen mit der Elektrik und Mechanik aufgrund der Feuchtigkeit entstehen erst gar nicht und eine Osmose ist nicht existent. Zu guter Letzt schränkt die systematische Reinigung des Rumpfes und des Motors die Korrosion in Verbindung mit Salz in erheblicher Weise ein.
Ja Unsere Abonnements gelten Multi-Port. Wenn Sie Mieter in einem unserer Häfen sind, können Sie ohne Mehrkosten über einen Platz in unserem gesamten Netz verfügen. Schließlich können wir den Transfer Ihres Bootes organisieren.
Ja Im Gegensatz zu Dockhäfen sind Trockenhäfen geschlossene Räume, wo die Boote manchmal bis zu einer Höhe von 6 m gelagert werden. Der Diebstahl eines Motors in dieser Höhe kommt dann einem Husarenstück gleich. Darüber hinaus arbeitet Port Adhoc an der Umsetzung eines Einbruchsalarmsystems.
Ja Die Muttergesellschaft ist eine Vereinfachte Aktiengesellschaft, an deren Kapital erstklassige Aktionäre beteiligt sind, und sie arbeitet mit renommierten Banken zusammen.
Ja Wir arbeiten an vielen Standorten an der Küste in Partnerschaft mit lokalen Kommunen. Wir planen, fast 5000 Plätze in den nächsten Jahren zu bauen, was ungefähr 15 Häfen entspricht. Wir werden es nicht versäumen, Sie über die Einrichtung von neuen Einheiten zu informieren. (Geben Sie uns Ihren bevorzugten Standort bekannt, so dass wir Sie noch vor der Eröffnung eines Standortes informieren können).
Wir begrüßen jede Art von Motorboot (Außenborder, Innenborder, offene, Angel- und Ausflugsboote) mit einer Länge von bis zu 8,50 Metern und einer Breite von bis zu 3 Metern. Für Boote, deren Abmessungen etwas größer sind, wollen Sie uns bitte kontaktieren, damit wir prüfen können, ob unsere Einrichtungen Ihrem Bedarf angepasst werden können.
Für einige von ihnen, ja. Unsere Häfen an der Atlantikküste unterliegen den Gezeiten. Wir laden Sie ein, Informationen von uns anzufordern: unsere Häfen bieten eine Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten.
Ja, der Wartungsaufwand für ein Boot in einem Trockenhafen ist systematisch geringer als für ein Boot in einem Dockhafen. Unsere Trockenhäfen reihen sich nahtlos in eine Logik der nachhaltigen und umweltfreundlichen Entwicklung des Bootssports ein.